kreditkarte-studenten.net - Kreditkarten (nicht nur) für Studenten
Lesen...

Kreditkarten Gebühren: Geld abheben und Bezahlen im Ausland

Die Kreditkarte ist ein flexibler Reisebegleiter: Kaum jemand möchte heute Unmengen von Bargeld im Ausland mit sich führen. Und: Im Falle eines Verlusts oder Diebstahls lässt sich die Karte schnell sperren. Allerdings sind mit dem Einsatz von Kreditkarten im Urlaub und auf Reisen häufig auch Kosten verbunden. Doch wo lauern eigentlich die Kostenfallen beim Auslandseinsatz der Plastikkarten?

kreditkarte im ausland
Was kostet die Nutzung von
Kreditkarten im Ausland?
Bild: kreditkarte-studenten.net

Generell muss bei der Kreditkartennutzung im Ausland zwischen dem Einsatz (also etwa dem Bezahlen in einem Geschäft) und dem Abheben von Bargeld an Geldautomaten unterschieden werden. Zudem unterscheiden sich die Kreditkartengebühren für Länder, in denen der Euro als Währung genutzt wird meist von den Gebühren für Reiseziele mit fremder Währung.

Einsatz der Kreditkarte im Euro-Raum...

Beim Einsatz der Kreditkarte in den Euroländern in Geschäften sowie im Internet gilt: Es sind normalerweise keine Gebühren vom Karteninhaber zu zahlen. Gemäß EU-Verordnung dürfen Banken in der Euro-Zone keine höheren Gebühren als beim Einsatz im Inland berechnen. Dies gilt übrigens auch für alle Bankkarten wie Maestro, V-Pay, Girocard (früher: EC-Karte). Dennoch sind Bankkunden gut beraten, nach dem Urlaub ihre Abrechnungen zu kontrollieren und ggf. berechnete Gebühren zu reklamieren.

Anzeige:
Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der DKB Visa >>

... und außerhalb des Euro-Raums

Während der Einsatz von Kreditkarte und Bankkarte im Euro-Raum meist keine Kosten verursacht, kann sich dies ändern, sobald man die Euro-Zone verlässt. Außerhalb der Euro-Zone berechnen viele Banken eine Gebühr für den Auslandseinsatz der Kreditkarte. Diese orientiert sich am jeweiligen Umsatz und beträgt häufig etwa 1 Prozent bis 2 Prozent des Zahlungsbetrags.

Zusätzlich muss bei Kreditkartenzahlungen in Fremdwährung der zugrunde liegende Wechselkurs beachtet werden: Nicht alle Banken verwenden einheitliche oder transparente Wechselkurse bei der Abrechnung, was zu zusätzlichen Kosten für den Kunden führen kann.

Beim Einsatz von Bankkarten außerhalb der EU-Mitgliedsstaaten sollten Sie vorab mit der Bank klären, ob ihre Bankkarte im jeweiligen Reiseland auch akzeptiert wird. So werden etwa V-Pay Karten außerhalb Europas in den meisten Fällen nicht akzeptiert.

Einsatz d. Kreditkarte im Euro-RaumEinsatz d. Kreditkarte außerhalb d. Euro-Raums
i.d.R. gebührenfreiEntgelt für Auslandseinsatz + Wechselkurs

Übrigens: Auch in europäischen Länder wie Großbritannien, Schweden oder der Schweiz zahlt man in "Fremdwährung" und muss daher mit Gebühren rechnen. Vor dem Einsatz der Kreditkarte im Ausland sollte in jedem Fall ein Blick in das Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank erfolgen.

Abheben von Bargeld

Auch das Abheben von Bargeld mit der Kreditkarte im Ausland kann Kosten verursachen: Innerhalb der Euro-Länder kommt es zunächst auf die Gebühren der eigenen Bank für die Auszahlung an fremden Geldautomaten an. Zusätzlich können noch Fremdgebühren durch den Automatenbetreiber anfallen.

Die oben angesprochene EU-Verordnung gilt zwar auch für Bargeldabhebungen im Euro-Raum, ist in vielen Fällen jedoch wirkungslos: Viele Banken berechnen bereits im Inland Gebühren für die Barauszahlung an fremden Geldautomaten mit der Kreditkarte und können diese Gebühren dann auch im Ausland erheben.

geldautomat im ausland
Bargeld im Ausland
Bild: kreditkarte-studenten.net

Beim Geld abheben mit der Kreditkarte ist daher bereits im Inland darauf zu achten, ob Gebühren für Barauszahlungen an Geldautomaten fällig werden. Ist dies der Fall, kann (muss jedoch nicht) das Abheben von Bargeld an Automaten im Euro-Raum ebenfalls Gebühren kosten.

Außerhalb der Euro-Länder kommt zu den Gebühren für die Automatennutzung dann unter Umständen noch ein Entgelt für den Auslandseinsatz hinzu, welches häufig zwischen 1 Prozent und 3 Prozent des Umsatzes ausmacht. Und auch hier ist wieder der zugrunde liegende Wechselkurs von Bedeutung.

Tipp: Vorsicht ist geboten, wenn der Betreiber des Geldautomaten die sofortige Umrechnung der Landeswährung in Euro anbietet. Nach Auskunft der Stiftung Warentest werden Verbrauchern hier in manchen Reiseländern teilweise heftige Kursaufschläge berechnet. Günstiger sei es in diesen Fällen, in Landeswährung abzuheben und damit den Wechselkurs der eigenen Bank zu nutzen.

Bargeld mit Kreditkarte im Euro-RaumBargeld mit Kreditkarte außerhalb d. Euro-Raums
Automatengebühr der eigenen Bank + Fremdgebühren durch den AutomatenbetreiberAutomatengebühr der eigenen Bank + Fremdgebühren + Entgelt für Auslandseinsatz + Wechselkurs

Tipp: Einige Banken verzichten mittlerweile vollständig auf Gebühren beim Abheben von Bargeld im Ausland. Dies gilt aktuell beispielsweise für die VISA-Karten der DKB sowie der comdirect Bank (mit girocard und Visa). Hier ist dann lediglich noch auf den Wechselkurs zu achten, in einigen Ländern können zudem Fremdgebühren durch den Automatenbetreiber anfallen. Allerdings sind die genannten Kreditkarten nicht ohne Girokonto erhältlich.

Mehr lesen: Die besten Kreditkarten für den Urlaub sowie Tipps für die Buchung von Hotel oder Mietwagen finden Sie im entsprechenden Artikel.

Anzeige:
Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der DKB Visa >>

Anbieter /
Kreditkarte
AutomatengebührAuslandseinsatzWechselkurs
kreditkarte dkbweltweit kostenlos für Aktivkunden (Fremdgebühren können anfallen), sonst: euroweit kostenloskostenlos für Aktivkunden, sonst: euroweit kostenlosEuroFX Kurs vom Vortag